13.4.1923 
Geboren in Neisse (Oberschlesien)

1927
Umzug der Familie nach Leipzig

1937 bis 1941
Malerlehre

1941 bis 1945
Kriegsdienst bei der Luftwaffe; Kriegsgefangenschaft

1945
Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft;
wohnt und arbeitet in Altensteig (Württemberg)

1946 bis 1951
Kunstschule Kloster Bernstein;

wohnt und arbeitet in Bernstein / Horb;

Leiter der Bernsteiner Puppenbühne

1946
Mitglied des Verbandes bildender Künstler, Württemberg

1948
Heirat mit Hertha Schmidhuber

1950
Geburt der Tochter Caren

1951
Schüler Hap Grieshabers, freier Maler; Leiter der Schattenspielgruppe "schwarzes Auge", abstrakte Lichtspiele, Filme

1952
Geburt der Tochter Mirjam
Atelier in Reutlingen; Studio für Siebdruck;
Reisen nach Mailand und Venedig

1953
Kunstpreis der Jugend, II. Preis

1954
Geburt des Sohnes Thomas
Schattenspiel "Kaleideskop" Internationales Filmtreffen, Bad Ems, mit Heinz Schanz und Kurt Frank;

Schattenspiel "curriculum vitae" mit Emil Kies, Kurt Frank und Hans Günter Schmidt

1955
Uraufführung von"Schatten-Jazz" und "Don Casparo" in Karlsruhe

1956
Umzug nach Pfullingen; Anerkennungspreis Kunstpreis "junger westen"; Glasfenster für Kirche in Metzingen, Wandbild für Planie-Lichtspiele, Reutlingen

1957
Mitglied im Deutschen Künstlerbund
Sommeratelier in Groß Schönach, Glasfenster für Kirche Groß Schönach

1958/59 
Sommeratelier in Lauterbourg (Elsaß) mit Helgard Rottloff;
Glasfenster für Kirche in Esslingen-Zollberg

1959 bis 1960
Gastdozent für freie Graphik, Werkkunstschule Krefeld

1960
Atelier in Karlsruhe

1961
Reise nach Südfrankreich und Spanien mit Markus Prachensky und Helgard Rottloff
Fenster für Kirche in Ditzingen

1962
Heirat mit Helgard Rottloff

1963
Londonreise der Gruppe um den Stuttgarter Galeristen Müller

1964
Geburt der Tochter Katharina
Glasfenster für den Dom in Lübeck
"Optische Konzerte", Fernsehfilm von Gerd Winkler

1965
Geburt des Sohnes Alexander
2. Preis, Burdapreis für Malerei, München
Wandbild für das Stadttheater Bonn

1966
Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg;
Fenster für die Kirche St. Ulrich, Stuttgart-Fasanenhof

1969
Umzug nach Wintzenbach (Elsaß)
Eiserner Vorhang für Theater in Marburg

1974
Wandteppich und Eiserner Vorhang, Badisches Staatstheater Karlsruhe

1975/76
Weltreise

1977/78
Reise nach Ägypten und Indien

1980 bis 1994
Jährliches Winteratelier in Colva Beach (Goa / Indien)

1984
Video "40 Jahre Malerei" zu Lothar Quinte, von Mirjam Quinte und Pepe Danquart, Medienwerkstatt, Freiburg

1987
Heirat mit Sibylle Wagner

1990
Geburt der Tochter Norina

1993
Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen

1995
Ernennung zum Professor h.c. des Landes Baden-Württemberg

1997 
Lovis Corinth-Preis der Künstlergilde Esslingen

2000
Fenster für die Kapelle in Champenay (Elsaß)

29. Juli 2000
gestorben in Wintzenbach (Elsaß)


©  Quinte